PROJEKTE

Aktualisiert: 20. Mai

24.4.-30.5.21 BewegungsmusterProduzenten-Galerie 42


Zum Höhepunkt der Pandemie, im Winter 2020/21, hüllt die Natur unser Land in Eis und Schnee. Die Starre des Frostes hat eine besondere Metaphorik und lässt hinter den fast verwesenden Resten einer Einwegmaske lebloses Leben erahnen, ein widerspruchsvoller Grenzbereich tut sich auf, aus dem der Titel „GEWAND“ entspringt, er verweist auf das griechische „peplos“, Namensgeber für jene Peplomeren, die Spike-Proteine des Coronavirus, die nach menschlichen Zellen greifen und erst in dem Moment des Andockens zum Leben werden.



Zeichenstrasse

Die Pandemie ist auch die Zeit der Zeichen. Vordergründig überführen elektronische Darstellungsmittel das Unsichtbare in unsere Erfahrungsräume. Im Netz dieser Codierungen und Formeln werden wir Menschen zu Teilen unserer selbst erzeugten Muster, zu Bildpunkten in unzähligen Rastern.



 

21.09.2021 Nacht – KunstimKreuzviertel, Dortmund




 


ZWISCHEN LICHT UND ZEIT Eine Klang–Licht–Bild–Performance 30.11.2019 ab 18 Uhr Nikolaikirche Dortmund | 14.02.2020 Kreuzkirche Herne

mehr zum Projekt



 

DIE WIRRE MATRIX DER MACHT

11.05.2019 - 22.06.2019 Kunstbetrieb Dortmund


Klaus Pfeiffer stellt eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Fotografien aus, die inspiriert sind von Foucaults Ausspruch „Die wirre Matrix der Macht“. Michael Lemken, ars tremonia



 

TRACKS Mai 2015, Alte Druckerei Herne


Spuren von Dingen und Menschen in Bildern, Spuren von Bildern in Fotografien, Abdrücke der frühen Fotokunst des 19. Jahrhunderts. »tracks« verzerrt das Bedürfnis nach Eindeutigkeit.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen